12. Februar 2018

Kufgem erneut "Familienfreundlichster Betrieb"!

Zum zweiten Mal in Folge hat sich Kufgem beim Landeswettbewerb "Familienfreundlichster Betrieb Tirols 2017" in der Kategorie "Öffentlich-rechtliche Unternehmen und Institutionen" die Goldmedaillie geholt.

 

Die Auszeichnung holt bereits zum vierten Mal besondere Bemühungen von Tiroler Unternehmen um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor den Vorhang. Die Verleihung fand Anfang Februar im Großen Saal im Landhaus statt. 48 Unternehmen nahmen am Landeswettbewerb teil und wurden von einer Jury in den Bereichen Arbeitszeit und -ort, Karenz und Wiedereinstieg, Weiterbildung, Familienfreundliche Maßnahmen sowie Informationspolitik und Unternehmenskultur bewertet.


Win-Win-Situation für Unternehmen und Angestellte

„Ein familienfreundliches Unternehmen bietet Mitarbeitern mehr Lebensqualität und leistet dazu auch einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung unserer Gesellschaft. Die heute ausgezeichneten Betriebe haben unter Beweis gestellt, wie man Verantwortung in der Familienförderung übernimmt und für ein harmonisches Betriebsklima sorgen kann“, unterstrich LR Patrizia Zoller-Frischauf. „Mehr Zufriedenheit beim Personal erhöht zudem die Leistungsbereitschaft und die Motivation. Damit ergibt sich für beide Seiten ein Gewinn. Somit wird Familienfreundlichkeit auch noch zu einem entscheidenden Standortvorteil für Tirols Wirtschaft.“

Auszeichnung qualifiziert für nationalen Vergleich

Die Auszeichnung „Familienfreundlichster Betrieb Tirols“ wird alle zwei Jahre vergeben. Ziel des Landeswettbewerbes ist es, einen Überblick über die derzeitige Situation zu gewinnen und Unternehmen zur Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen zu motivieren. Die erst-, zweit- und drittplatzierten Betriebe qualifizieren sich für den österreichischen Staatspreis „Unternehmen für Familien“, welcher alle zwei Jahre vom Bund verliehen wird.

OK
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr